Home Kontakt Sitemap Impressum/Datenschutz
Facharztpraxis für Anästhesiologie Ronald Thoms Kopfgrafik
 
 
 

Information - Verhalten vor und nach der Narkose

Um Komplikationen bei der Narkose zu vermeiden, sollten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit die folgenden Hinweise genau beachten, egal ob es sich um einen stationären oder ambulanten Eingriff handelt.

Beachten Sie bitte: Es gibt zwar kleine und große Operationen, aber keine kleinen Narkosen!
Diese Regeln gelten auch für Eingriffe in geplanter Lokal- / Regional-Anästhesie!
 

Vor dem Eingriff: (Abänderung nur nach ärztlicher Anweisung im Narkose-Gespräch)

Ab Mitternacht (bzw. mind. 6 Stunden vor der OP)

  • nichts essen, nicht rauchen (bei Nachmittag-OP nur leichtes Frühstück bis 6 h vor OP)
  • klare Flüssigkeiten (keine Milch o.ä., keine Kohlensäure, kein Alkohol) sind in normalen Mengen (1-2 Gläser) bis 2 Stunden vor OP erlaubt

 

 

Herz- und Blutdruck-Medikamente

  • unbedingt mit etwas Wasser zur gewohnten Zeit einnehmen

 

Wenn Sie Medikamente zur Blutverdünnung (z.B. ASS, Heparin, Marcumar) und / oder Zucker-Medikamente (z.B. Metformin, Insulin) einnehmen,

  • bitte unbedingt Rücksprache mit Operateur / Anästhesist rechtzeitig vor der OP. Setzen Sie solche Medikamente bitte nicht selbstständig ab, sondern besprechen es.

  • Diatetiker mit Insulin-Therapie: Zuckertestgerät und Insulin mitbringen
     

Patienten mit besonderen Erkrankungen (z.B. Asthma): Notfall-Medikamente mitbringen

Kontaktlinsen, Zahnersatz, Ringe, Schmuck (auch Piercings), künstliche Haarteile ablegen, Make-Up und Nagellack entfernen

Gründlich Duschen oder Baden, Zähneputzen, bequeme Kleidung anziehen, T-Shirt mitbringen

Kindern bitte keine Strumpfhosen anziehen

Bitte Ihre Versicherungskarte mitbringen
 

Nach dem Eingriff:

für 24 Stunden: (Zeitraum kann ärztlich angeordnet verlängert werden)
 

  • nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen (auch nicht als Fußgänger)
  • keine laufenden Maschinen bedienen
  • keine wichtigen Entscheidungen treffen

 

 

bei ambulanten Eingriffen:

  • Sicherstellung der Abholung durch Begleitperson (auch nicht alleine im Taxi)
  • Sicherstellung der häuslichen Betreuung (bis nächsten Morgen nicht alleine zuhause)
     

 

 
[<< zurück]

[Diese Seite drucken]

  © 2018 Ronald Thoms